Schrift mit strg + vergrößern und mit strg - verkleinern

Aktuelles

Nachruf für Willi Borchard

 

 

Willi Borchardt

 

* 24.02.1921     † 26.11.2017

 

 

 

Wir trauern um Willi Borchardt. Er starb am 26. November im Alter von 96 Jahren.

 

Willi Borchardt ist seit dem 01.05.1989 Mitglied beim NABU, d. h. erst mit 68 Jahren trat er dem Verein bei. Als Helfer bei vielen Pflegeaktionen war er der Ortsgruppe Kamen/Bergkamen bereits lange vorher bekannt.

 

 

Er gehörte in all den Jahren zu den verlässlichsten Mitarbeitern und Mitstreitern bei allen Aktionen der Ortsgruppe Kamen/Bergkamen. Noch im hohen Alter war er beim Schneiteln der Weiden, bei der Mahd der Orchideenwiesen oder bei Krötenschutzaktionen ein unermüdlicher Helfer. Von Bergkamen bis Unna-Mühlhausen fuhr er noch mit dem Rad. In vorbildlicher Weise hat er sich bei den Arbeitseinsätzen der Ortsgruppe für den Erhalt unserer Natur eingesetzt. Weder Kälte  und noch Regen konnten ihn von Krötenschutzaktionen in Bergkamen oder Kamen oder vom Einsatz beim Tag der Weide in Unna-Mühlhausen abhalten. Natürlich zählte er auch zu den regelmäßigen Teilnehmern an unseren botanischen und ornithologischen Exkursionen.  Seine Begeisterung für aktive Naturschutzarbeit führte dazu, dass es ihm immer wieder gelang auch, Freunde und Bekannte zu Pflegeeinsätzen mitzubringen. Anlässlich seiner Verdienste als aktiver Naturschützer wurde 1996 zu seinem 75. Geburtstag auf dem Nachtigallenbruch in Unna Mühlhausen eine Eiche gepflanzt. Im Jahr 2007 erhielt Willi Borchardt im Rahmen der Feier zum 30-jährigen Jubiläum der Ortsgruppe Kamen/Bergkamen vom Vorsitzenden des NABU Landesverbandes NRW, Josef Tumbrinck, die NABU-Ehrennadel in Silber.

 

 

Ohne große Worte hat er in seiner ruhigen, verlässlichen  Art vorbildliche Naturschutzarbeit geleistet. Wir werden die Zeit mit ihm nicht vergessen.

 

Bernd Margenburg

 

 

 

Karl-Heinz Albrecht wird von NRW-Umweltminister Remmel ausgezeichnet Mehr

Einladung nach Berlin Mehr

Bericht zum AGON Schwerte Mehr

 

Karl-Heinz Albrecht wird von NRW-Umweltminister Remmel ausgezeichnet

Ein Streiter für das lebendige Gewässer
NRW-Umweltminister Remmel lobt Karl-Heinz Albrechts Einsatz für Gewässer
Albrecht_Unna_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.6 KB

Einladung nach Berlin

Zu einem dreitägigen Ausflug nach Berlin, der vom Bundespresseamt organisiert wurde, lud der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Thews eine Gruppe von 50 ehrenamtlich tätigen Bürgern ein. Mit von der Partie waren auch fünf NABU-Mitglieder aus seinem Wahlkreis. Vier davon aus Selm und eines aus Hamm. Mit der Bahnfahrt nach Berlin begann am 11.04.2016 ein reichhaltiges Programm, das neben Aspekten der deutschen Geschichte auch Aktuelles aus der Politik zu vermitteln versuchte. Näheres zum Ablauf ist über diese Links zu den jeweiligen Tagesprotokollen nachzulesen:

 
 
 
 
Foto: Ilona Jädtke und Uwe Norra vom NABU Kreisverband Unna mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Thews
 
Text und Fotos Uwe Norra

Die AGON-Arbeitsgemeinschaft Ornithologie und Naturschutz

Die AGON Schwerte befasst sich seit über 35 Jahren mit dem Thema „Natur“. Gegründet wurde sie unter der Leitung von Dieter Ackermann mithilfe der VHS Schwerte 1979 aus einer im Jahre 1976 geborenen Idee und beschäftigte sich zunächst mit den Greifvögeln. Bald kamen Pilze, Botanik, Insekten und Fledermäuse dazu. Später galten Brutvogelkartierung, §29 Stellungnahmen und Amphibienschutz, doch auch der praktische Naturschutz in Form von Nisthilfen wurde immer wichtiger.

 

1989 stellten uns die VHS und die Stadt Schwerte Räume im Keller unter der Turnhalle Villigst zur Verfügung, die wir selbst renoviert und eingerichtet haben. Dadurch konnte endlich die Meisenknödel-Herstellung aus „häuslichen Bereichen“ ausgelagert und erweitert werden.

 

Sie ist genau wie die Herstellung von Nist- und Futterhilfen ein wichtiges Standbein beim Erwerb von für die Natur wertvollen ehemaligen Ackerflächen.

 

Zu den weiteren Aufgaben gehören neben der ganzjährigen Pflege der AGON-eigenen Wiesen - bereits seit langem im zeitigen Frühjahr, in Zusammenarbeit mit der Bio-Station des Kreises Unna - die Freischneidearbeiten im Naturschutzgebiet (NSG) Ebberg in Westhofen.

 

Dazu kommen weitere Projekte für den Naturschutz, wie z. B. Beobachtungsstand und Storchenmast in den Röllingwiesen. Bis 2015 führte Dieter Ackermann die Leitung des AGON. Diese hat er aus Altersgründen an Wolfgang Pitzer abgegeben. Dennoch ist er bei allen Arbeiten weiterhin gerne mit dabei!

 

Text: Renate Neuhaus

zurück zum Seitenanfang


Termine im September

Mo., 03.09.2018 Vorstands-und Beiratssitzung

Sa., 08.09.2018 Abtragen des Mahdgutes der Feuchtwiesen in Bergkamen-Heil

Mi ., 19.9.2018 Stammtisch NABU Ortsgruppe Selm

Sa., 22.09.2018 Mahdtermin Unna-Billmerich Mehr

Sa., 06.10.2018 Mahdtermin Unna-Billmerich Mehr

Sa., 13.10.2018 Mahdtermin Unna-Billmerich Mehr

Do., 27.9.2018 Stammtisch NABU Ortsgruppe Kamen/Bergkamen